EON: Informationspolitik + Ratlosigkeit

Per Zufall gelingt es einem Kamerateam einen echten AKW-Störfall beim Atomkonzern EON „live“ mitzuschneiden als für ein anderes Thema im Kontrollraum des AKW Brokdorf gedreht wurde.

Erschreckende Rat- und Hilflosigkeit, weshalb es dafür eigentlich Sendeverbot gab.
Eigentlich. Doch 3 aufschlussreiche Minuten zeigen den Umgang mit Störfällen und wie EON die Informationspolitik des AKW Betreibers EON tatsächlich aussieht. Dokumentiert vom NDR.
<a href=“http://www.Grohnde-Kampagne.de&#8220; target=“_blank“></a>
Das zeigt uns allen, es gibt keine Sicherheit und so fordern wir:

Alles bis 1:10 im Video war ein „Interview“ im Schulungszentrum Essen das verdeutlicht wie „frei“ solche Interviews geführt werden können. Nämlich gar nicht, fester Fragenkatalog von dem nicht ein Stückweit abgewichen werden darf, der Aufpasser „Pressesprecher“ steht im Hintergrund und zensiert.

Danach ist ab 1:10 ein REALER Störfall im AKW Brokdorf, der während der kompletten Dreharbeiten nicht aufgeklärt werden konnte. So sicher sind also die Atomkraftwerke und das hochqualifizierte Personal…

Dies ist ein Ausschnitt aus einem 45 Min Beitrag mit dem Titel „Risiko Atomwirtschaft“

Alle Atomanlagen ABSCHALTEN, sofort!

Es gibt viele Gründe, weshalb man gegen Atomkraft auf die Straßen gehen sollte. Am 9. März ist dafür eine Gelegenheit, wenn im Umkreis von 40 bis 60 km rund um Grohnde eine bunte Aktions- und Menschenkette stattfindet. Macht mit, kommt zu den Streckenpunkten und informiert Euch auf http://www.Grohnde-Kampagne.de

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, EON, Grohnde, Hameln, Hannover, Kommentar, Meldungen, Mitmachen, Vorbild, Wahrheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s