Herr Wenzel, was ist denn wirklich los im AKW Grohnde?

2011_Arbeiter_FukushimaEs wird wieder bunt und aktionsreich im Weserbergland
Anlässlich des Abendempfangs der Grünen Landtagsfraktion in Hameln, an dem auch
Umweltminister Wenzel und Jürgen Trittin teilnimmt, plant die Regionalkonferenz Grohnde alle teilnehmenden Personen einer Strahlenmessung am Einlass zu unterziehen und bei Überschreitung des Dosisgrenzwertes Dekontaminationen durchführen, um eine gesundheitlich vertretbare Teilnahme aller sicherzustellen. Mit dieser kreativen Aktion soll verdeutlicht werden, dass das überalterte AKW Grohnde nie wieder ans Netz gehen darf.

Seid eingeladen und beteiligt Euch an der Aktion!
Ort :
Sumpfblume Hameln, Am Stockhof 2a, 31785 Hameln

Zeit:
Mittwoch, 25.5., ab 19 Uhr (Beginn Aufbau: 18 Uhr)

Also, los! Kommt zur „Sumpfblume“ und bringt Eure Anti-Atom-Fahne mit. Gerne könnt Ihr auch als „Katastrophenschutzhelfer“, ausgestattet mit weißem Schutzanzug, Atemmaske,etc. unterstützen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Atomtransporte, Bündnis, Bürgerinitiativen, Deutschland, Einladung, Grohnde, Hameln, Informationsveranstaltung, Kommentar, Meldungen, Mitmachen, Sicherheit, Termine, Veranstaltung, Vorbild, Wahrheit, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s