Einladung zur Herbstkonferenz

Am 30. September bis 2. Oktober findet in Göttingen die Herbstkonferenz 2011 der anti-Atom-Bewegung statt.

Mehr Infos gibt es im Internet: www.herbstkonferenz2011.de

Tagungsort: ZHG (= zentrales Hörsaal-Gebäude) der Uni,
Platz der Göttinger Sieben
Eingang ab 16 Uhr: Blauer Turm


Hunderttausende sind in den letzten Jahren auf die Straße gegangen und haben gegen Atomenergie und für eine grundlegende Energiewende gestritten. Nach Fukushima hat die Bundesregierung darauf medial
spektakulär reagiert, acht Reaktoren sofort stillgelegt und vom Bundestag ein Energiepaket „Atomausstieg und Energiewende“ beschließen lassen. Tatsächlich hat sie damit jedoch nur die zuvor selbst beschlossenen Laufzeitverlängerungen weitgehend zurückgenommen.

Andere Reaktoren laufen dafür länger. Und weiter wird Atommüll produziert, arbeiten Atomfabriken, wird Uran abgebaut. Die energiepolitisch Rahmendaten, die die Bundesregierung im Sommer 2011 für ihre ?Energiewende? zugrunde legt, sind eben die, die sie Anfang September 2010 in Geheimgesprächen mit den Stromkonzernen verhandelt hat. Von Beschleunigung keine Spur!

> Den Atomausstieg begleiten, beschleunigen
> oder überhaupt erst durchsetzen ?

Was soll die Herbstkonferenz jetzt?

Viele Aktive fühlen sich jetzt an die Stimmung erinnert, die der Atompakt der rot/grünen Bundesregierung 2000 mit den Atom-Konzernen auslöste. Aber vieles ist auch anders: Mehr Menschen und Gruppen als je zuvor beschäftigen sich auch nach der Wende der Bundespolitik allerorten mit Atomenergie. Oft mit örtlichen Aspekten und Aktionen.

Oft in Verbindung mit anderen Fragen und Themen: örtliche und regionale Energiekonzepte, Kohle und CCS, Klima und vieles mehr.

Und: Auch international wächst nach Fukushima der Druck gegen Atomenergie.

Wir laden alle Interessierten ein, die Herbstkonferenz zu nutzen, um die Entwicklung zu bilanzieren, über Ziele, Wege und Bündnisse für das weitere Vorgehen zu beraten und konkrete Projekte und Aktionen zu
verabreden.

Daneben gibt Möglichkeiten zu Erfahrungsaustausch und Information.

Zum Ende der Konferenz fahren wir von Göttingen zum AKW Grohnde. Am 2.10.
findet dort eine Demo statt mit anschließender Dauermahnwache.

Dazu gibt es hier mehr Infos: www.Grohnde-Abschalten.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bündnis, Bürgerinitiativen, Deutschland, Einladung, Energiewende, Europa, Informationsveranstaltung, Meldungen, Pressemeldung, Termine, Veranstaltung, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s