Die nukleare Selbstdemontage

Die FAZ greift die Ergebnisse und die „Verharmlosungsdiskussion“ der internationalen Atombehörde auf unter dem Titel „Atompolitik nach Fukushima„.
Auf der Wiener Konferenz war die uneinsichtige Atombranche noch immer mit Verschweigen, Aussitzen, Zurechtbiegen und Lügen beschäftigt!

Fukushima ist ein erneutes Zeichen atomaren Missmanagements. Es zeigt sich wie falsche Informationspolitik mit Lügen, Betrug und billigende Inkaufnahme von Tod und Krankheit der Bevölkerung funktioniert. In Russland war das nachvollziehbar, da es allgemein ein anerkannter Unterdrückungsstaat ist und selten mit Offenheit glänzte, vor allem in der Zeit des „Kalten Kriegs“. Aber in einem fortschrittlichen demokratischen Land wie Japan hätte man es nicht vermutet. In Asien ist Japan sicherlich ein Vorzeige-Demokrat.
Dies darf man als kritischer Beobachter wie einen Ausblick betrachten, wie ein solcher Zwischenfall in Europa gehandhabt würde!

In dem FAZ-Artikel vom 25. Juni 2011 ist weiter zu lesen:

Wie schlimm eine Atomkatastrophe ist, ob es überhaupt eine ist, lässt sich nicht an der Zahl der Toten festmachen – das ist eine, vielleicht die wichtigste Lehre der Havarie des japanischen Atomkraftwerks Fukushima.
Anfangs, kurz nach dem 11. März, war eines der gängigen Argumente gegen die Benutzung des Begriffs Nuklearkatastrophe der Vergleich mit jenen Tausenden Toten, die in der doppelten Naturkatastrophe Erdbeben und Tsunami in Japan ihr Leben ließen. Eine törichte Gegenüberstellung. Wie absurd sie ist, zeigt ein Vergleich, der inzwischen in diversen Internetforen kursiert: In Deutschland seien in kürzerer Zeit mehr Menschen an dem Darmkeim EHEC gestorben als Kraftwerksarbeiter in Fukushima verstrahlt wurden.

Es ist wirklich ein interessantes Novum, wie eine große deutsche „Wirtschaftszeitung“ dies Thema nach drei Monaten der Verschleierung der tatsächlichen Geschehnisse in Japan in dieser Weise aufarbeitet.

Lest den Artikel selbst!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Deutschland, Europa, Japan, Meldungen, Pressemeldung, Russland, Wahrheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s