Zur Erinnerung: Japan 13. März Ein Super-Gau

Dies ist ein Beitrag von der ARD vom 13. März. Damals war nicht klar, ob es eine Kernschmelze gab. Heute wissen wir, dass es zu dem Zeitpunkt eine Kernschmelze gab, die durch das Erdbeben ausgelöst wurde! D.h. also auch, dass damals mit der Explosion bereits massiv (!) Radioaktivität und radioaktive Stoffe ausgetreten sind. Sicher ist auch, dass wußten die Behörden und TEPCO auch, sie haben uns alle aber einfach belogen. Radioaktive Stoffe wie Plutonium wurden bereits im April außerhalb des Reaktorgebäudes gefunden. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass der Reaktor zerstört wurde und eine Kernschmelze stattgefunden haben muss.



Der Komplex des Atomkraftwerks Fukushima ist einer der größten in Japan.

Das Kraftwerk Fukushima I (Daiichi) besteht insgesamt aus sechs Siedewasserreaktoren. Fukushima I war vor 40 Jahren ans Netz gegangen. Das Werk Fukushima II (Daini) mit vier Siedewasserreaktoren nahm den Betrieb im April 1982 auf. Beide sind etwa zwölf Kilometer voneinander entfernt und liegen am Meer.

Fukushima I wurde von dem Erdbeben am schlimmsten betroffen. Ein derzeitiger Problemreaktor, Reaktor 1, ist der älteste der derzeit sechs Reaktorblöcke. Er stand nach Angaben aus einer internationalen AKW-Datenbank kurz vor der Stilllegung; eine Datenbank des Forschungszentrums Nuclear Training Centre (ICJT) in Slowenien nennt als „erwartetes Datum der Stilllegung“ den März 2011. Neben Reaktor 1 bereitet auch Reaktor 3 Probleme – in beiden sind die Kühlsysteme ausgefallen.

Die sechs Reaktoren in Fukushima I haben eine Nennleistung von zusammen über 4000 Megawatt Strom. Das ist gut ein Drittel mehr als die größte deutschen Anlage Gundremmingen. Siedewasserreaktoren in Deutschland haben die Atomkraftwerke Brunsbüttel, Krümmel und Philippsburg.

Was passiert während einer Kernschmelze
Nach dem verheerenden Erdbeben und dem darauffolgenden Tsunami in Japan steht das Atomkraftwerk Fukushima vor einer Kernschmelze. Hier ein Beitrag vom ZDF, der genau beschreibt, was bei einer Kernschmelze passiert.
Was passiert mit der Strahlung?

Unglaublich und unfassbar, was die Menschen in Japan noch vor sich haben. Für die Menschen dort werden die „echten“ Probleme erst noch bevorstehen. Jahrzehnte wird es dort viel Leid geben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Deutschland, Informationsveranstaltung, Japan, Meldungen, Russland, Wahrheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s