Erneuerbare Energien sind billiger

Politikberater: „Erneuerbare Energien sind billiger“

Die Thüringer Allgemeine Zeitung schreibt in einem Interview sehr interessantes:

Jürgen Schmid (66), Leiter des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik in Kassel, berät die Bundesregierung bei der Energiewende. Er glaubt an die Wirtschaftlichkeit von Öko-Strom. Mit ihm sprach Felix Voigt.
Sie sagen, wir könnten alle Atomkraftwerke abschalten, uns bis zum Jahr 2050 zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien versorgen und am Ende sogar noch Geld einsparen. Wie soll das gehen?

Interessant ist, dass einmal die Politik und die Energiekonzerne und deren Lobby ein völlig anderes Bild skizzieren. Da wird uns erzählt, wie teuer uns eine Energiewende kommt. Doch sollte man sich sehr genau die Bilanzen und Geschäftsberichte ansehen. Wie viel Geld wird in konventionelle Energiegewinnung jedes Jahr investiert und warum? Wie viel in Kohle und Gas? Wie viel wird im Gegensatz in neue saubere Energie investiert? An dieser Stelle könnte man mit einfachen strategischen Neuausrichtungen bestehende Investitionen „umlenken“.

Dieser Beitrag wurde unter Cleantech, Deutschland, ENBW, EON, Meldungen, Pressemeldung, RWE, Tipps + Tricks, Vorbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s