Leck in kanadischem AKW – Super GAU in Kanada!

Es ist der 17. März 2011.
Aus einem kanadischen AKW laufen einfach so wegen technischer Probleme 73.000 Liter (!) radioakiv verseuchten Wassers.

Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre! Das Wasser läuft in den Ontario See der auch in einem Trinkwassergebiet liegt (Grundwasser).

…und als hätten wir es uns nicht auch denken können gibt es folgende Aussage der Betreiber:

«Die Auswirkung auf Umwelt und Gesundheit der Bevölkerung war vernachlässigenswert», steht in der Erklärung. «Die Qualität des Trinkwassers ist nicht beeinträchtigt.»

Kennen wir – oder?
Es ist ja auch nur das radioaktive Tritiums nachgewiesen worden.

Ich kann mich noch an die Meldung in Japan erinnern, dass Plutonium im Boden um das AKW Fukushima total ungiftig ist. *kopfschüttel*

Aber viel interessanter: Wer hat diese Meldung in der Zeitung gelesen? Der 17.03. war nun immerhin vor drei Wochen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Meldungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s